Ihr Internet Browser wird nicht unterstützt
Um alle Funktionen dieser Webseite korrekt nutzen zu können, verwenden sie bitte einen anderen Internet Browser.

Sozialdienst des Krankenhauses - Eileinstufung nach plötzlicher Pflegebedürftigkeit

Ein plötzliches Ereignis, zum Beispiel ein Schlaganfall, kann einen Menschen von heute auf morgen aus der Bahn werfen. So, dass er seinen Alltag nicht mehr ohne fremde Hilfe meistern kann. Plötzlich ist alles anders, er ist überfordert und stellt sich viele Fragen. Was brauche ich? Wie geht es nach dem Krankenhaus weiter? Wie kann ich die neue Situation finanzieren? Noch im Krankenhaus gibt es die Möglichkeit, über den Sozialdienst des Krankenhauses eine Eileinstufung zu beantragen. Die Begutachtung findet innerhalb einer Woche statt.

Über Eileinstufung zur Pflegeleistung

Älterer Mann führt ein Gespräch mit seinem Arzt

Der Sozialdienst des Krankenhauses hilft Ihnen dabei, eine kurzfristige Begutachtung zu erhalten. In der Regel erfolgt eine vorläufige Beurteilung (Ausnahme = MDK Nordrhein). Sobald die oder der Betroffene wieder zu Hause ist, führt der Medizinische Dienst (MD) eine Begutachtung in der Häuslichkeit durch und es kommt zu einer endgültigen Bewertung des vorliegenden Pflegegrades.

Aufgaben des Sozialdienst

Der Sozialdienst im Krankenhaus berät Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige. Er unterstützt bei der Nachsorge, Pflege und der Einleitung von Rehabilitationsmaßnahmen.
Der Sozialdienst ergänzt damit die ärztliche und pflegerische Versorgung im Krankenhaus. Die Entscheidungsfreiheit der Patientin oder des Patienten wird dabei stets beachtet.

Vorteile des Sozialdienstes

  • Geschulte Mitarbeiter

  • Hilft bei der Vorbereitung auf das Begutachtungsverfahren des Medizinischen Dienstes

  • Hilft bei der Beantragung des Pflegegrades und der benötigten Hilfsmittel

nach oben